Neue Ticketpreise – Neue Automatenoberfläche

Preiserhöhung bei den Öffis in Wien

Ab 1. Januar 2018 werden die Einzelfahrscheine in Wien um 20 Cent teurer, in Summe steigen die Preise um 3,7 Prozent. Der Preis der Jahreskarte bleibt nur für Einmalzahler gleich.

Unberührt bleiben davon: das 365-Euro-Jahresticket, das Top-Jugendticket, das Jugendticket für Schüler und Lehrlinge sowie das Semesterticket für Studenten beim Online-Kauf.

Das Einzelticket wird somit ab 1. Jänner statt 2,20 Euro dann 2,40 Euro kosten. Wer den Fahrschein allerdings im Fahrzeug kauft, muss künftig 2,60 Euro (statt 2,30) bezahlen. Wobei das dann nur noch in den Straßenbahnen möglich sein wird. Der Ticketverkauf in Bussen wird nämlich eingestellt.

Ticket Änderung Preis alt Preis neu
1 Fahrt Wien 20 Cent € 2,20 € 2,40
1 Fahrt Wien (Fahrzeugverkauf) 30 Cent € 2,30 € 2,60
1 Fahrt Wien ermäßigt 10 Cent € 1,10 € 1,20
1 Fahrt Wien ermäßigt (Fahrzeugverkauf) 20 Cent € 1,20 € 1,40
1 Fahrt Wien Senioren Neu   € 1,50
2 Fahrten Wien Neu   € 4,80
2 Fahrten Wien ermäßigt 20 Cent € 2,20 € 2,40
2 Fahrten Wien Senioren 20 Cent € 2,80 € 3,00
24 Stunden Wien 40 Cent € 7,60 € 8,00
48 Stunden Wien 80 Cent € 13,30 € 14,10
72 Stunden Wien 60 Cent € 16,50 € 17,10
8-Tage-Klimakarte € 2,40 € 38,40 € 40,80
Mobile-Ticket: 1 Tag Wien 30 Cent € 5,50 € 5,80
Wochenkarte 90 Cent € 16,20 € 17,10
Monatskarte € 2,80 € 48,20 € 51,00
Jahreskarte (Einmalzahlung) € 0   € 365
Jahreskarte (monatl. Abbuchungsbetrag) € 1,75 € 31,25 € 33
Jahreskarte f. Senioren (Einmalzahlung) € 11 € 224,00 € 235,00
Jahreskarte f. Senioren (monatl. Abbuchungsbetrag) € 1,42 € 19,08 € 20,50
Monatskarte f. Mobil-/Sozialpassinhaber € 1,00 € 17,00 € 18,00
Jugendticket € 0   € 19,60
Top-Jugendticket € 0   € 60,00
Semesterkarte Wien (Online-Verkauf) € 0   € 75,00
Semesterkarte Wien € 3,00 € 75,00 € 78,00
Semesterkarte Nicht-Wien (Online-Verkauf) € 0   € 150,00
Semesterkarte Nicht-Wien € 6,00 € 150 € 156
Ferien-Monatskarte Studierende € 0   € 29,50

Quelle:  die Presse

 

Neue Benutzeroberfläche an den Automaten

Mit Jahresende 2017 werden endgültig alle rund 1.000 ÖBB-Ticketautomaten österreichweit auf die neue Bedienoberfläche umgestellt sein. Viele ÖBB-Angebote wird man nun am Automaten vergeblich suchen. Und manche Neuerungen verunsichern die Benutzer.

Die ÖBB-Ticketautomaten haben nun dieselbe Optik und Benutzerlogik wie der ÖBB-Online-Ticketkauf über Computer oder Handy. Und doch unterscheiden sich die Angebote deutlich, denn der Zweck der Automaten ist der rasche Kauf einfacher Tickets, meist kurz vor der Abfahrt. Daher gibt es am Automaten vor allem die Grundversorgung mit Einzel- und Tageskarten sowie Wochen- und Monatskarten.

Die ÖBB helfen auf ihrer Webseite mit vielen Infos und Videos, wie die neue Bedieneroberfläche funktioniert. 

Zu den Videos hier klicken.

 

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehme ich keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Über Dietmar Böhm

Ein Tausendsassa in der Wirtschaft: Augenoptiker, Autor, Trainer, Prüfer, Social Media Manager sind nur ein Teil des beruflichen Spektrums.

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.